Zwei Kinder  schaukeln in einem Hof auf einer Wippe, im Hintergrund andere spielende Kinder
Kindergarten, Neve Shalom/Wahat Al-Salam (Israel), 14.11.2005

Neve Shalom/Wahat Al-Salam

Zwei Namen, eine Utopie: 30 Kilometer westlich von Jerusalem liegt auf einem felsigen Hügel das Dorf Neve Shalom/Wahat Al-Salam, zu Deutsch „Oase des Friedens“. 1972 startete eine Gruppe von Israelis und Palästinensern an diesem Ort das Experiment, partnerschaftlich miteinander zu leben.

Grundlage der Gemeinschaft sind gleiche Rechte und gleiche Wertschätzung für die Sprache, Kultur und Herkunft jedes Einzelnen. Diesen Geist vermitteln auch Kindergarten und Schule, die einzigen Bildungseinrichtungen im Land, die vollständig zweisprachig geführt werden. Spielend und lernend entwickeln hier über 300 Kinder, die vorwiegend aus den umliegenden Dörfern kommen, ein Bewusstsein für ihre eigene Identität sowie den Respekt für die Identität des anderen.

Die Fotos entstanden während einer dreiwöchigen Reise nach Israel, bei der ich von dem Projekt hörte, anrief und kurzfristig zu einem Besuch eingeladen wurde.